CEDAR Cambridge

CAM20: Respeed™

Korrektur von Gleichlaufschwankungen, zufälligen Änderungen und Langzeitänderungen der Geschweindigkeit

CEDAR Cambridge Respeed

Das Problem

Temposchwankungen bei Aufnahme und Wiedergabe können viele Ursachen haben. Beispielsweise führen fehlerhafte Antriebsmechanik in Bandgeräten, verklebte Bänder, elektronische Probleme in analogen Aufnahmegeräten und exzentrischen Löcher in Schallplatten zu Gleichlaufschwankungen. In allen Fällen zeigen sich Tempo- und Tonhöhenänderungen im Vergleich zum Audiosignal, wäre es ohne den Fehler aufgenommen oder abgespielt worden.

Die Lösung

Respeed™ identifiziert automatisch oder unter Mitwirkung des Anwenders ungewollte Schwankungen im Tonsignal. Mit mehrfacher Echtzeitgeschwindigkeit wird daraufhin das Signal korrigiert. Das Ergebnis ist eine höhere Tonhöhenstabilität und bei Sprachaufnahmen eine verbesserte Verständlichkeit. Musikalische Tonhöhenschwankungen wie Vibrato und Glissandi bleiben unverändert.

Respeed beinhaltet drei verschiedene Modi, einschließlich des Advanced Modus, der mehrere Spuren gleichzeitig verarbeitet, ohne dass der Anwender eingreifen muß. Leistungsstarke Tools ermöglichen es, Respeed für fast jede Aufnahme zu verwenden, die Tempofehler enthält. Zwei neue Funktionen - Hold and Invert - ermöglichen es, eine Korrekturschablone von einer Audiodatei zur erzeugen und sie anderswo anzuwenden. Unter anderem kann der User so Mehrspurmaterial bearbeiten, dass sich in verschiedenen Dateien befindet. Eine Schablone kann ebenso invertiert und wieder angewendet werden, z.B. um ungewöhnliche Probleme wie sich ändernde Sinustöne zu entfernen.

Korrektur ist nicht auf Gleichlaufschwankungen begrenzt. Respeed findet zufällige Änerungen und sogar lange, kontinuierliche Änderungen die z.B. durch leere Batteriene in analogen Rekordern entstanden sein können.

Zurück zur Modulübersicht