CEDAR Cambridge audio restoration system

Die Dateiverarbeitung

CEDAR Cambridge audio restoration system, The File Processor

CEDAR Cambridge V6 erweitert die Disk-To-Disk und Disk-To-World Prozess-Möglichkeiten. Diese ermöglichen dem Anwender, ausgewählte Teile eriner oder die ganze Datei zu verarbeiten und zurück zur Hard Disk, in einem Bruchteil der Echtzeit zu rendern (disk-to-disk). Arbeiten sie im disk-to-world Moduls, durchlaufen die Dateien die Prozesskette und sie können das Ergebnis in Echtzeit abhören.

Ab Version 7 akzeptiert CEDAR Cambridge auch nichtlineare Formate wie MP3 und andere Windows Media Formate. Darüberhinaus kann der User Dateien in viele Videoformaten in den File Prozessor kopieren, ein Videofenster zeigt die extrahierten Videobilder.

Aufnahme

Der File Prozessor beinhaltet einen Multikanal-Audiorekorder, mit dem sich Aufnahmen von einer bis zu acht Spuren mit einer Samplingrate von bis zu 96kHz gleichzeitig aufzeichnen lassen. Sie können über bestehendes Audiomaterial aufnehmen, an bestehendes Material anfügen oder eine neue Audiodatei über ein eingehendes Audiosignal erzeugen. Ebenso ist es möglich über eine externe Timecode-Quelle aufzunehmen. Der Record Cursor zeigt den ankommenden Timecode an und die Aufnahme wird vom Timecode Signal bestimmt.

Cue Punkte und Regionen

Punkten und Regionen können Notizen hinzugefügt werden und es können Gruppen gebildet werden um sie gemeinsam zu rendern, ach text to the audio and to set up multiple regions for rendering, both of which are of huge benefit to users in the film/TV and audio forensic fields. Cue data can be saved in the metadata chunks of WAV files, allowing them to be transferred between CEDAR Cambridge systems and other workstations that recognise those chunks.

Bext Metadaten erzeugen und bearbeiten

Der File Prozessor enthält nun einen bext Metadaten-Generator und -Editor, der es Ihnen erlaubt Metadaten zu erzeugen bzw. abzuändern. Der File Prozessor interpretiert bestehende Metadaten, sowohl im bext-Chunk als auch in anderen Chunks.

Der File Processor ist transparent für bestehende Metadaten im BEXT und anderen Chunks und durchläuft das System unverändert wenn sie das wünschen.

Timecode und Timecodeerzeugung

CEDAR Cambridge reagiert auf ASIO Positionsinformationen aus der geeigneten I/O Karte und zu dem aus dem eigenen Timecode Automation Controller.

Das System liefert Timecode in verschiedenen LTC Formaten beim Abspielen aus dem File Prozessor. Dieser Timecode kann aus der BWAV Datei stammen oder vom File Prozessor neu erzeugt werden.

Chase Mode

Das Playback über den File Prozessor lässt sich nun zu einem externen Timecode synchronisieren. Das System folgt dann der externen Quelle, selbst bei einer variierenden Geschwindigkeit.

Variable Abspielgeschwindigkeit

Bestehende Audiodateien können in Geschwindigkeiten von 10% bis 1000% ausgegeben werden, immer mit korrekter Samplerate in hochwertiger Qualität, ohne rauhe Klangverfärbungen wie man sie aus alternativen Verfahren kennt.

Automation

Bearbeitungen können im File Prozessor automatisiert und komplexe Abläufe mit Überblendungen erstellt werden.

Spot Bearbeitung und Track Bearbeitung

Der File Prozessor beinhaltet Spot Prozesse - Manual Declick A & B, Dethump und Retouch 5™ - die helfen sogar die hartnäckigsten Probleme schnell zu marikeiren und zu beheben. Die Time Marker in CEDAR Cambridge helfen dabei Audio Events zu identifizieren und mit einem Klick anzufahren.

Zusätzlich dazu bieten die Track Prozesse Zugriff auf Peak und Power Normalisation und das leistungsstarke Respeed™ und Reshape™, Module die Geschwindigkeitsprobleme korrigieren und die Tonaliät des Material zu analysieren und anpassen.

Einfach und produktiv

Mit einer Wellenform und Spektrogram Darstellung (auch beide gleichzeitig), bietet das User Interface alles Nötige auf einem einzigen Bildschirm: intuitive Transportfunktionen, variable Playback-Geschwindigkeiten, Scrubbing, Zooming, samplegenaue Loopfunktion, Zeitmarker und alles um einzelne oder viele Audiodateien schnell und effinzient zu berabeiten.

Zurück zur Optionsübersicht