DNS 2 hilft Filmtonmeister Andreas Kluge am Set

Andreas Kluge

26. Juni 2016

Kurz nach der Verfügbarkeit des neuen CEDAR DNS 2 erhielt Andreas Kluge als erster deutscher Filmtonmeister ein Gerät, dass er vor seiner Kaufentscheidung in der Praxis getestet hat. Andreas Kluge arbeitet seit 20 Jahren für TV Filme, Serien, Kino und Werbung. Sofort nachdem er von der Vorstellung des DNS2 erfuhr, forderte ein Gerät an und konnte als erster Anwender in Deutschland den DNS2 bei Filmaufnahmen für die Serie „Familie Dr. Kleist“ einsetzen.

"Obwohl vielen Kollegen die Qualität der CEDAR Produkte bekannt ist, stehen die meisten der Verwendung der O-Ton Restauration direkt am Set sehr kritisch gegenüber. Mir geht es genauso. Doch es stellte sich heraus, dass der DNS2 eine immense Bereicherung für die Arbeit am Set ist.", beginnt Andreas Kluge seien Bericht.CEDAR DNS 2 Anywhere

"Schon die Vorbereitung der ersten Drehs mit dem DNS2 war aufgrund der einfachen Bedienung und den ersten Klangeindrücken vielversprechend. Am Set konnte der DNS2 dann ungewollte Hintergrundgeräusche in nahezu jeder Situation signifikant reduzieren, ohne dabei den Eigenklang der O-Töne und Stimmen zu verändern. Zusammen mit dem Regisseur konnten wir am Kopfhörer das CEDAR Signal unmittelbar mit dem Original vergleichen. In den meisten Fällen war es für uns beeindruckend und motivierend die Verbesserungen zu hören. Natürlich muss man den DNS2 bewusst und vorsichtig einsetzen. Aber die einfache Bedienung macht es einem leicht, das richtige Maß zu finden. Eigentlich macht der DNS2 das von selber und die Bedienung beschränkt sich in der Regel auf das Einschalten. Natürlich gibt es Situationen, an denen der DNS2 an seine Grenzen stößt, aber auch da hilft er mir, am Set die Entscheidungen für eine optimale Aufnahme zu fällen.

"Schafft Flexibilität und Qualität"

Vor dem endgültigen Kauf wollte ich noch die Reaktion der Kollegen der Tonmischung hören. Auch die war positiv. Durch die Verwendung des DNS2 klingen zusammengeschnittene Takes auch ohne weiteres Processing insgesamt homogener. Große "Atmosprünge" werden durch den Einsatz des DNS 2 verringert und somit die Notwendigkeit des Sprachensynchrons verhindert."

Andreas Kluge fasst seine Erfahrung mit dem DNS2 zusammen:

"Die sorgfältige Tonarbeit am Set ersetzt der DNS 2 nicht, aber er schafft Flexibilität und Qualität, auch oder gerade bei steigendem Aufnahmepensum und Kostendruck in der Postproduktion."

 

siehe auch: CEDAR DNS 2 - Der Dialogue Noise Suppressor den jeder überall verwenden kann.

Weitere Informationen bei:

CEDAR Deutschland
Görlitzer Str. 3, 49525 Lengerich, Germany
t: +49 5481 945087 · e: info@cedaraudio.de · w: www.cedaraudio.de